Donnerstag, 18. November 2010

Israels beliebteste Vornamen des Jahres 2009

B"H

Welche Namen gaben juedische Eltern in Israel ihren Neugeborenen im Jahre 2009 ?

Bei den Mädchen führt eindeutig NOA gefolgt von Shira, Maya, Tamar und Yael.

Bei den Jungen führt NOAM gefolgt von Itai, Uri, Daniel und David.

Bei den palästinensichen Neugeborenen führt der Jungenname Machmud und bei den Mädchen war es, u.a., Nur. Wobei ich Nur (übersetzt bedeutet das Wort LICHT) ebenso von Jungen kenne. Anscheinend gibt es im Arabischen wie im Hebräischen Vornamen, die gleichzeitig für Jungen und Maedchen gelten können. Im Hebräischen wären dies, u.a., Tal, Sharon oder Sivan.

Kommentare:

  1. Ich mag den Namen Jael sehr gerne, war allerdings sehr überrascht wie sich er dann auf Häbräisch auspricht,wie ich vorgestern mitbekam, da wird das deutsch gelesen "Ja'el" zu einem Jäl irgendwie und ich hab ganz schön gestaunt.

    Naja, kommt davon wenn Mann keine Ahnung hat. :)

    AntwortenLöschen
  2. Mann sollte nach der Nachtschicht die Finger von der Tasta lassen^^

    Es muß natürlich "Yael" heißen, anstatt "Jael"...

    *Hand an die Stirn klatscht: peinlich, peinlich

    AntwortenLöschen
  3. B"H

    Nein, im Hebraeischen wird das Ya'el nicht zu einem Yae ' el. Vielleicht bei einigen, wenn sie den Namen schnell aussprechen, aber ansonsten sagt ein Jeder YA'EL.

    AntwortenLöschen
  4. Öhm? Seltsam, ich habs mir noch mal angesehen, ein Film auf Hebrew mit englischen Untertiteln:
    Er: Wie heißt deine Mutter?
    Sie: Yeal (klingt wie Yell/Yäll, nicht wie Ya-el)

    Aber Du bist die Expertin.

    AntwortenLöschen