Donnerstag, 19. Mai 2011

Nervige Touristen in Tel Aviv

B”H

Der Sommer kommt und bald wird Tel Aviv wieder vor lauter ausländischen Touristen überquellen. Einerseits ist der Tourismus gut für das Geschäft, doch andererseits gehen uns die Besucher unsagbar auf die Nerven. Insbesondere uns Bewohnern in Downtown Tel Aviv. Sprich den Straßen Bugrashov, Frishman, Mendeli, Pinsker, Gordon, Dizengoff, Ben Yehudah bis hinunter zur Allenby Street.

Besonders jüngere Touristen laufen bis spät in die Nacht durch die Straßen, hängen in der Ben Yehudah herum, saufen sich die Birne zu, denn die Supermarktkette AM:PM hat 24 Stunden lang geöffnet. Herumgegröhle und Getorkele im Dunkeln und am Morgen finden wir den Flaschenmüll, Zigarettenkippen, Fäkalien, Erbrochenes und ab und an eine Bierleiche im Hauseingang. Wer darf den Dreck dann wegmachen bzw. die Bierleiche wieder zum Leben erwecken ?


Photo: Miriam Woelke

Außerdem beschwert sich heute der Ben Yehudah Anwohner Doron, ein 26 – jähriger Student, darüber, dass er aufgrund des nächtlichen Dauerlärms kaum zum Lernen kommt und er sich sogar tagsüber im Stadtteil wie ein Ausländer vorkommt, denn überall gurken Touristen bekleidet in Bermuda Shorts herum.

Etwas Positives gibt es zumindest, wenn es auch noch einige Monate dauert: 
Der Winter kommt bestimmt und dann ziehen auch die Touristen wieder ab.

Kommentare: