Montag, 10. Januar 2011

MELANIE PHILIPPS: "Die israelische Hasbara ist ein Witz !"

B"H

Einen Dank an MELANIE PHILIPPS für ihre ehrlichen Klarstellungen !
In der Tat ist die israelische Hasbara ein Witz und im Gegensatz dazu weiss die arabische Welt die Massenmedien sehr wohl zu ihrem Vorteil einzusetzen. Schnell, mit Bildern und in vielerlei Sprachen. Propaganda pur und teilweise erstunken und erlogen, aber wer zuerst kommt, dem glaubt die Welt.



 Melanie Phillips bei einem Interview im israelischen TV.


Einen weiteren Dank an FRUMLIFE sowie VLAD TEPES für das in die Blogs gestellte Video !


Weiterer Link:


Pallywood

Kommentare:

  1. Aha, oki, nur, was ist Hasbara denn überhaupt`?

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Beim der HASBARA handelt es sich um israelische Regierungseinrichtungen oder anderweitige Stellen, Aufklaerung zu betreiben. Die Armee - Hasbara, zum Beispiel oder die Israelische Botschaft in Berlin betreibt recht viel Hasbara.

    AntwortenLöschen
  3. In unserer mediendominierten Welt spielt Propaganda natürlich eine nicht unwichtige Rolle. Trotzdem denke ich, dass am Ende die Wahrheit doch mehr zählt als die beste Propaganda. Daher kann man Israel eigentlich nur raten, internationales Recht und die Menschenrechte zu achten. Auch damit ließe sich (positive) Propaganda erzielen. Leider scheint das mit der aktuellen Regierung nicht möglich zu sein.

    AntwortenLöschen
  4. B"H

    Was hat das mit der aktuellen Regierung zu tun, wenn die Hamas, wie gerade jetzt, erneut Kassam Raketen auf israelisches Gebiet abschiesst ?

    Was hat das mit der aktuellen Regierung zu tun, wenn palaestinensische Terrororganisationen keine Menschenrechte achten ?

    Israel kann noch soviel beachten, aber die Welt wird immer gegen unser Land sein. Genauso wie Du mit Deinen Kommentaren. Aber Du hast Recht, die Wahrheit wird ans Licht kommen.

    AntwortenLöschen
  5. Shalom,

    es gibt offensichtlich Leute die das Internet nicht nutzen können ... naja.

    100% richtig was die Dame sagt, ich würde noch weiter gehen und die Hasbara einen (schlechten) Witz nennen. Jeden Ansatz von Hasbara kann man mit wenig Mühe in Sekunden zerpflücken und wieder gegen Israel wenden, lachhaft.

    Hasbara-Abteilungen der Regierung würde ich auflösen, die sind das Geld nicht wert und halten offensichtlich die Gegenseite für blöd.

    Ich kenne das leider aus eigener Erfahrung, um eine Sache der Gegenseite zu entkräften, muss man stundenlang, tagelang manchmal, recherchieren, von israelischer Seite kommt fast nie was.

    Man muss sich klarmachen, die Gegenseite WILL NICHT VERSTEHEN, der Hass ist zu gross.

    Zu MELANIE PHILIPPS ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen!! Perfekt gesagt! Exakt wie sie es sagt, so denken die anderen.

    Einfaches beispiel von mir: Moslems sagen ganz einfach und mit voller Überzeugung, dass das was sie fordern im Koran steht.

    LEHAVDIL

    Wieviel Juden tun das Gleiche mit der Torah/Tanach? Warum nicht? Weil man viel zu westlich verdorben ist und auf die Meinungen der anderen was gibt. Man muss das natürlich ruhig und vernünftig machen, nicht mit Gewalt!
    Bei uns fehlen einfach die Lehrer die sowas unterstützen.

    Joshua

    AntwortenLöschen
  6. B"H

    @ Joshua

    Deinem Kommentar ist kaum mehr etwas hinzuzufuegen !!!

    Die Regierungshasbara hat noch nie richtig existiert und leider uebernehmen die allerbeste sowie effektivste Hasbara Satiregruppen wie LATMA oder Blogs. Hierbei ganz oben "Elder of Ziyon", "Sultan Knish", "Frumlife", "Muqata", "Vlad Tepes", "Tundra Tabloids" oder auf Deutsch "Rungholt".

    Ich zaehle mich weniger dazu, denn bei mir kommen alle moeglichen Themen zur Sprache.

    AntwortenLöschen