Samstag, 16. Oktober 2010

Wenn die türkische Frau hinter dem türkischen Mann hinterherläuft ...

B"H

Ich erinnere mich noch an meine Jugend, wenn meine Mutter über die Türkinnen am Wühltisch bei Karstadt zu lästern begann. Kopftuch und ewig laufen die nur hinter ihrem Mann hinterher. Das sei ja wie zu Zeiten von Annehuck.

Hat sich an den Einstellungen vieler genauso denkender Deutscher bis in die heutige Zeit etwas geändert oder denkt nicht im Prinzip die Mehrheit immer noch an Kopftuch, Ajatollahs und Unterdrückung der Frau ?

Jaja, jetzt kommt vielleicht wieder das Argument, im Judentum ist so mancherorts das weibliche Geschlecht ebenso unterdrückt. Mag ab und an stimmen, doch dabei kommt es eher auf den Individualfall an. 

Meiner Meinung gibt es in Deutschland die vielgespriesene Toleranz nicht, aber die Masse spielt mit, denn niemand will als Aussenseiter dastehen. Hinterher reden die lieben Mitmenschen und beschimpfen einen als Rassist. Deswegen halten viele lieber die Klappe und lassen ihren Ärger gegen den immer aufdringlicher werdenden Islam in den eigenen vier Wänden ab.

Hier ein interessanter Artikel zu Seehofer, seinen Äusserungen und warum Deutschland endlich den Tatsachen ins Auge sehen sollte. Viele sehen Deutschland als "islamverloren", doch bin ich mir sicher, dass wenn jemand der Gefahr entgegentreten kann, so ist das Deutschland.

Kommentare:

  1. Shalom, Shavuah Tov,

    in Deutschland gibt es von der Bevölkerung keine Toleranz für Fremdes, der Deutsche hat Angst davor und sagt das auch offen, nicht nur in den eigenen vier Wänden.

    Das sind klar Aussagen von Angela Merkel: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.angela-merkel-ansatz-fuer-multikulti-absolut-gescheitert.370279ac-f16b-4cb8-8f95-5e854d7b198f.html

    Was will man in Deutschland noch machen? 2050 wird Deutschland islamisiert sein, allein durch den Geburtenrückgang und die Überalterung der Gesellschaft.

    Islamisiert bedeutet das 20% der Bevölkerung Moslems sind, jeder kann sich vorstellen was das bedeutet.

    http://www.twq.com/04summer/docs/04summer_savage.pdf (Seite 28)

    Die Frage ist ob der Westen (Deutschland) etwas dagegen tun kann? Nein, kann er nicht, denn ihm fehlen die Werte und die Identität da die meisten ohnehin Atheisten sind.
    Solche Gesellschaften sind auf Dauer nicht lebensfähig, sie merken nichtmal das sie schon lange tot sind.

    Kol Tuv

    Joshua

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Ich bin mir bei all dem nicht so sicher. Irgendwann reicht es den Leuten, wenn der Islam sich zu arg ausbreitet und die bestehende Gesellschaftsform beherrschen will.

    AntwortenLöschen