Mittwoch, 7. November 2012

Wie die allgemeinen Medien manipulieren



B"H

Die wenigsten Journalisten werden aktiv gegen den Strom schwimmen, denn für sie stehen immerhin Job, Karriere und der Lebensunterhalt auf dem Spiel. Israelische Journalisten starteten aufgrund von Meinungsvorgaben bereits vor Jahren ihre eigenen Blogs, die mittlerweile erfolgreicher laufen als so manche Zeitung. In Deutschland dagegen vertraut die Mehrheit der Bevölkerung nach wie vor auf die öffentlich Rechtlichen sowie die gedruckte Medienlandschaft. Blogs gelten als primitiv und Blogger als doof und arrogant. Demzufolge kennt sich also ein SPON Journalist, der sich in Israel als Tourist aufhält und eben mal so kurz durch die Jerusalemer Fussgängerzone schlappt und ein paar Teenies und den arabischen Müllmann befragt, besser in Israel aus als ich. Dasselbe mit deutsch - jüdischen Buchautoren, die im Winter eine Woche lang durch Jerusalem und Tel Aviv laufen, um dann in Deutschland ihr neues Israel - Buch zu präsentieren. Wer diesen Schmarrn hinterher konsumiert, ist selber schuld.:-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten