Freitag, 16. November 2012

Alltagsstimmungen und Raketen

B"H 

Im Gegensatz zu vielen anderen Orten des Landes ist die Stimmung in Jerusalem relativ ruhig. Ich kann mich irren, doch die Hamas wird kaum auf unsere Stadt schiessen, denn es geht um zuviel. Erstens wohnen Tausende Palästinenser in Jerusalem und deren Stadtteile liegen recht verstreut. Zweitens könnte ja eine Rakete im Felsendom oder nebendran in der Al Aksa Moschee einschlagen. Ich bin mir sicher, dass im letzteren Fall Israel international der Sabotage beschuldigt werden würde. Dann lauteten die Schlagzeilen: Israel bombardiert Felsendom ! 

Selbstverständlich sind auch die Jerusalemer aufgewühlt und allzu sicher darf sich niemand fühlen. Die Stadt aber schwimmt größtenteils auf der LIKUD sowie einer ähnlichen Parteienlandschaftswelle und demzufolge ist der Militäreinsatz in Gaza längst überfällig. 

Morgens erledigte ich einige Schabbateinkäufe auf dem Machane Yehudah Markt und vom Krieg ist nichts zu sehen. Tausende Bewohner kaufen ein und nebenbei sind die Cafes rappelvoll. 



Sonnenaufgang in Jerusalem heute morgen



Gesehen im Jerusalemer Stadtteil Nachlaot



Photos: Miriam Woelke

Keine Kommentare:

Kommentar posten