Freitag, 11. Dezember 2009

Schabbat Schalom



Chabad Chanukkiya im Jerusalemer Machane Yehudah Markt

B"H

Neben den Schabbatkerzen zünden wir heute abend ebenso die erste Chanukkah Kerze. Alles zu Chanukkah gibt es auf meinem relig. Blog Hamantaschen zu lesen !


Was bedeutet das achttägige Fest für den Touristen ?
Im Grunde genommen nichts, denn Shops / Banken / Post haben regulär geöffnet und die Busse fahren auch.

Die Chassidim von Chabad veranstalten allabendlich öffentliche Lichterzündungen der Chanukkiyot. Ein Schauspiel mit kostenlosen Sufganiot (falls vor Gedränge jemand einen abbekommt).

Am Nachmittag fahre ich von Tel Aviv nach Jerusalem, um den Schabbat in der Heiligen Stadt zu verbringen. Wie gewöhnlich steht das ultra - orthodoxe Mea Shearim auf dem Programm. Dort laufen heute abend sowie nächste Woche einige private Chanukkahfeiern sowie chassidische Tische mit dem Rebben.
An diesem Schabbat soll es jedoch aus allen Eimern schütten und so richtig kalt werden. Die gesamte Woche schon ist Tel Aviv 5 Grad C wärmer als das hügelige Jerusalem. Für mich bedeutet Jerusalem nicht nur einen Wetterumschwung, doch geht es meinem Körper wettermässig in Tel Aviv wesentlich besser. Nicht wegen dem Wetter selbst, sondern liebe ich eine hohe Luftfeuchtigkeit und keine trockene Luft wie in Jerusalem.

"Schabbat Schalom + Chanukkah Sameach !"

Keine Kommentare:

Kommentar posten