Montag, 31. Mai 2010

Die neuen STÜRMER unserer Zeit

B"H

Israel - und Judenhetze ist IN, da kann ich schreiben was und wieviel ich will. Videos zählen nicht, Filmbeweise zählen nicht, denn Israelis sind die neuen Nazis und wir deutschen Journalisten sind endlich frei von der Auschwitzsünde.
So dreht man den Spiess um und begibt sich bereitwillig in die Hände des arabischen Terrors.

Wer Teile der deutschen sowie anderweitiger internationaler Presse liest, der muss nur noch kotzen. Anders kann man das leider nicht mehr nennen.

Man nehme sich an den Bloggern (u.a. Elder of Ziyon) ein Beispiel, ohne die heutzutage viele Infos unter den Teppich gekehrt werden würden, denn es passt ja nicht in die "Allah Akhbar" Anbetung der Presse.

Kommentare:

  1. Richtig,
    ich schreibe heute fast unnunterbrochen in Newsforen, keine Chance, da sind vielleicht 3 Leute die auch so denken wie wir.
    Der Mehrheit ist in Pogromstimmung, wörtlich gemeint!
    Für jüdische Kinder wird es jetzt in der Schule schwierig, der türkische Anteil ist teilweise bei 70%! Da muss nur einer anfangen und schon gehts los.

    Man kann dem was du schreibst nichts weiter hinzufügen, die Luft wird für Juden weltweit extrem dünn und man muss wirklich aufpassen.

    Spätestens zum Wochenende wird es mit Sicherheit Demos vor Synagogen geben, dazu sicherlich noch Friedhofsschändungen.

    Trotzdem, Israel MUSS mehr und wesentliche bessere Hasbara machen, sonst entgleitet die Sache noch mehr.

    Israel ist leider voll auf die Terroristen reingefallen und derzeit toben 1200 Personen vor der israelischen Botschaft in Paris!

    Joshua

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Ich bin froh in Israel zu sein und mir nicht das daemliche Gesuelze im Ausland anhoeren zu muessen.

    In Israel liefen heute fast ununterbrochen Live - Berichte zum Thema. Live vom Hafen in Aschdod, der zur sterilen Sicherheitszone erklaert worden ist, denn dort befinden sich sechs der acht Terrorboote.

    Wie immer reagierte die israel. Hasbarah nicht schnell genug und gab kaum Bilder frei. Die Hamas dagegen zog ihre Propagandashow ab und war erfolgreicher.

    Wie koennen die Leute nur dem Terror of den Leim gehen ?

    Was haette jedes andere Land getan, wenn die eigenen Soldaten angeschossen bzw. mit Messer attackiert werden ?

    Hat man sich die Frage schon mal gestellt ?

    AntwortenLöschen
  3. B"H

    Prof. Mordechai Kedar von der Bar Ilan University zum Kampf der westlichen Welt und ihrer (islamischen) Zukunft


    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3896611,00.html


    Vor der Ankunft der Schiffe fragte Noam Shalit, Gilad Shalits Vater, die Bootsinsassen, ob sie seinem Sohn nnicht eine Message und Geschenke weiterreichen koennten. Die Bootsterroristen lehnten dies ab !

    AntwortenLöschen
  4. Also ich erlebe die Kommentare hier in Deutschland oft als Versuch "neutral" oder "objektiv" bleiben zu wollen - was bei der Informationslage weder einfach ist noch gewürdigt wird (wenn man von beiden Seiten geprügelt wird, hat man wahrscheinlich was richtig gemacht). Manchmal unterscheiden nur einige Buchstaben über eine Wertung - spreche ich nun von einem "Mitlitäreingriff" oder einem "Militärangriff"?

    AntwortenLöschen
  5. B"H

    Laut Angaben hielt sich Angela Merkel erst zurueck, denn sie wollte beide Seiten anhoeren und nicht voreilig dem Al Jazeera - Sender nach dem Mund richten.
    Mittlerweile aber vernehmen wir in Israel, dass auch Merkel langsam umschwenkt. Vielleicht rief sie ja das Ausland zur Israelkritik auf.:-)

    AntwortenLöschen