Montag, 31. Mai 2010

Die "Friedensterroristen" empfingen die israelischen Soldaten mit Messer und Pistolen

B"H


Hackt nun die Welt, wie so üblich, auf Israel ein ?
Dass die sogenannten "Peaceniks" auf den Booten Richtung Gaza nichts Gutes im Schilde führen, war allgemein bekannt und sogar die BBC gab dies vor wenigen Tagen zu.

Unternahm jemand etwas ? Nein, sondern die Welt entsandte Hunderte Journalisten nach Gaza, wo die Hamas triumphierte.


Sechs Boote tauchten am frühen Morgen in den israelischen Gewässern auf und wurden von der israelischen Armee abgefangen und gewarnt.









Laut den "Friedensaktivisten selbst" befanden sich keine Lebensmittelhilfegüter an Bord, sondern Zement, Papier und andere Materialien, welche die Palästinenser zum Wiederaufbau von Gaza benutzen können.

Die israelische Hasbarah lief etwas langsam an, denn man wollte eine detaillierte Pressekonferenz geben und nicht auf das niedrige Propagandaniveau von Al Jazeera fallen. Tatsache ist, wie wir auch hier im Video sehen

 



dass sobald die israelischen Soldaten an Bord der Boote kamen, sie mit Messern, Metallstangen und sogar Schüssen empfangen worden sind. Die Leute auf dem Boot sind keine Friedensaktivisten, sondern Provokateure, die alles im voraus geplant hatten. Man kann nur hoffen, dass die Welt nicht wieder in den arabischen Abklatsch hereinfällt, aber wie die Schlagzeilen zeigen, "DER SPIEGEL" befindet sich schon mitten in der anti - israelischen Propaganda. Da wird sich Ismail Chaniyeh freuen, bei soviel Beifall auf seine Aktion.

Die Aktion war geplant und bekannt, doch offenbar schläft die Welt und ignoriert alle Fakten.  

Kommentare:

  1. Hallo Mirjam,

    Ich mache mir da keine Hoffnungen.
    Die Welt wird wieder hetzen.
    Ist es nicht an sich schon ein Anachronismus, dass es zutreffend ist "die WElt" zu sagen?
    Man sollte doch davon ausgehen, dass es eine Seite pro und eine andere Seite contra gibt.
    Die pro israelische Seite ist aber so klein nach meinem Gefühl, dass der Ausdruck "die Welt" diese Allmacht gut darstellt.

    Meine derzeitige Hoffnung (leider nur noch ganz schwach) ist, dass wir hoffentlich rechtzeitig aufwachen und merken, dass wir mit der ewigen Deligitimierung Israels vor allem auch die eigenen demokratischen Strukturen immer stärker ruinieren und zerstören und wohin werden wir dann erst wieder treiben?

    LG

    Carl

    AntwortenLöschen
  2. Shalom,

    ja, tut sie, die Welt hackt und hasst Juden/Israel. Auf deutschen News-Plattformen herrscht wirkliche Pogromstimmung, bis hin dazu das Hitler (ys) seine "Arbeit" hätte beenden müssen. Links und Rechts, Deutsche und Türken sind vereint im Hass auf Juden.

    Hab gerade mit einem Freund in Israel telefoniert und mich nach Wohnungen erkundingt. Hier wird es für jüdische Kinder in der Schule fast unmöglich.

    Die Aktion dieser Friedensidioten war demnach ein voller Erfolg, genau das was sie wollten. Schlechte Presse für Israel und weltweiter Hass, am Wochenende stehen sie dann wieder vor den Synagogen und brüllen "Juden raus!"

    Die Deutschen sind so einfach zu manipulieren, es braucht nur einen Funken und es brennt. Die wissen NICHTS von der ganzen Aktion und meinen tatsächlich die Araber würden in Gaza verhungern!

    Ich muss zugeben das ich lange nicht mehr so nervös war.

    Joshua

    AntwortenLöschen
  3. B"H

    Ich kapiere die Weltmeinung echt nicht. Im israelischen TV laufen seit Stunden auf und ab die Armeevideos, die eindeutig zeigen, wie die Bootsinsassen eines der sechs abgefangenen Boote mit Eisenstangen auf die israel. Soldaten losgingen. Die koennt Ihr ebenso in dem von mir gegebenen YNET - Link im Video sehen.

    Die Bootsinsassen schossen um sich, warfen Molotowcocktails und was weiss ich alles.

    Seit dem Vorfall wurde in Jerusalem, in Yaffo sowie in Haifa und andernorts das Polizei - bzw. Militaeraufgebot aufgestockt, denn man befuerchtet Ausschreitungen der Palis.

    Die Tuerken versuchten schon, die israel. Botschaft in Ankara zu erstuermen, was ihnen fast geglueckt waere.

    Zur Stunde findet eine Pressekonferenz im hiesigen Verteidigungsministerium in Tel Aviv statt. Dort spricht man von 10 Toten, obwohl andernorts von 19 berichtet wird.

    Was soll man erwarten ?
    Da knallen Tuerken, israel. Palis aus Haifa oder Spanier auf den Schiffen wild um sich und erwarten kein Gegenfeuer ?

    AntwortenLöschen
  4. Die Welt duldet Juden nur in einer Form, als Opfer!

    Joshua

    AntwortenLöschen
  5. Propaganda-GAU für Israel...

    AntwortenLöschen
  6. Israel ist den Terroristen voll auf den Leim gegangen.

    Sehr geschickt eingefädelt das ganze, von langer Hand geplant. Die Terroristen haben ihr Ziel mehr als erreicht.

    Joshua

    AntwortenLöschen
  7. ENTWEDER WOLLT IHR DIE WELT KONTROLLIEREN UND KOMPLETT BEHERRSCHEN (SIEHE USA MACHTPOSITIONEN) ODER IHR SEHT EUCH ALS OPFER AN !

    OPFER SEIN BEDEUTET FÜR EUCH SKLAVE SEIN DESWEGEN AUS ANGST VOR VERSKLAVUNG VORHER LIEBER DIE ANDEREN KONTROLLIEREN !!

    WIE KRANK SEID IHR JUDEN EIGENTLICH ??!

    AntwortenLöschen
  8. B"H

    Wir wollen die Einfuhr illegaler Waffen fuer terroristische Akte nach Gaza kontrollieren. Was soll daran krank sein ?

    AntwortenLöschen