Freitag, 19. März 2010

Kreuzverleih

B"H

In der Altstadt Ostjerusalems gibt es einen (oder sogar mehrere) Kreuzverleih(e). Business Niederlassungen mit Kreuzen aller Art. Kleine, grosse und sogar mit Rad unten dran (damit sich die Schlepperei als angenehmer erweist). Alles gegen Bares, denn der Kreuzverleiher muss ja schliesslich von etwas leben. Und da ist "Meschiach J." glatt noch zum Unternehmer aufgestiegen. Oder sollte zumindest Kreuztantiemen kassieren.

Vielerorts im arabischen oder christlichen Altstadtviertel sind Christen mit den Kreuzen unterwegs. Einer schleppt (oder rollt) und der Rest der Gruppe latscht hinterher. Oft singend oder zumindest fromm aussehend. Wer weniger schleppen kann oder will, der wird nicht mehr wie einst vom Besatzer Rom ausgepeischt, sondern mietet sich stattdessen ein kleineres handliches Kreuz. 

Ich bin mir nicht sicher, wo die Schlepperei hingeht. Vielleicht ist das Ziel ja die Grabeskirche oder der Kreuzweg halt mit Kreuz und allem touristischen Drum und Dran. 

Einen "Meschiach J." kann man sich allerdings noch nicht mieten. Vielleicht eine Inspiration zu einer neuen Arbeitsbeschaffungsmassnahme ?

Beruf: "Meschiach J. - mit oder ohne Kreuz".  

Und wenn J. mal schlappmacht, soll er halt lieber das Kreuz durch die Via Dolorosa rollen. Aber Vorsicht: Es geht bergab und das da man bloss das Kreuz nicht auf und davon rollt !  

Kommentare:

  1. Erev Tov,

    "Durch die Tür hinaus, zur linken Reihe, jeder nur ein Kreuz. Der Nächste. Zur Kreuzigung? " Das Leben des Brian.

    Manche drehen da wirklich durch, hinterher ist ihnen das peinlich.

    Shalom, Laila Tov

    Joshua

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Mir ist das Datum des Osterfestes nicht bekannt, doch nehme ich an, dass der Kreuzverleih gerade dann wieder Hochkonjunktur haben wird.:-)))

    AntwortenLöschen