Sonntag, 7. März 2010

Einflüsse

B"H

Es ist kaum zu übersehen, dass die moslemische Welt sowie weitere Religionen darauf bedacht sind, die Juden ihre Religion vergessen machen zu wollen. Alles Jüdische soll gefälligst weg und jegliche jüdische Geschichte wie die Existenz der zwei Tempel auf dem Tempelberg wird permanent von den Palästinensern geleugnet. Genauso wie momentan die Lokalität des Grabesvom einstigen Cohen HaGadol (Hohepriester) des Zweiten Tempel, Rabbi Schimon HaZaddik. Besagtes Grab liegt auf der Grenze zwischen West - und Ostjerusalem. An der Hauptstraße vom Damaskustor hinauf nach Ramat Eshkol und zum French Hill. Gleich gegenüber an der Kreuzung von Maalot Dafna.

Die Palis wollen das Gebiet für sich und das Grab Schimon HaZaddiks ausradieren. Nicht weniger die israelische Linke, die alles Jüdische hasst und sich somit gleich mit ausrottet.
Wie wäre es mit einem Umzug nach Gaza ?

Es geht nicht um das Grab, um irgendein anderes Grab oder den Tempelberg; vielmehr geht es um alles Jüdische und die Geschichte, denn beides stellt einen Beweis für die Existenz des jüdischen Volkes und rechtfertigt somit die Anwesenheit der Juden in ihrem EIGENEN Land Israel. Die Palis sowie Leute anderer Religionen träumen den Traum, die relig. Juden endlich loszuwerden, doch da träumen sie vergeblich. Die Thora allein bildet den Beweis.

Kommentare:

  1. Shalom,

    korrekt, Israel Geschichte soll mit aller Gewalt "moslemisiert" und "entjudet" werden, haben schon die Nazis (yimach shemo)versucht.
    Der Staat Israel soll "nazififiert" werden (cws) und die arabische Welt wird zu Opfern.

    An Israels Stelle würde ich alles ignorieren. Mit dem Har Habaiyt würde wäre ich schon vor Jahrzehnten völlig anders verfahren. Entweder bauen sie ihre Bauwerke ab, das geht!, oder man klärt dich Sache mit anderen Mitteln. Wer hätte wohl am lautesten geschrieen? Reformfreaks!

    Die Kvarot hätte ich unter Militärschutz gestellt und den Zugang für Araber geregelt wenn sie eines besuchen wollen.

    Was ich damit ausdrücken will, eine zu lasche Handhabung bringt nichts und ermuntert radikale Moslems nur noch weiter zu gehen.
    Derzeit dürfen Israelis nichtmal nach Saudi-Arabien einreisen und in der Welt gibt es deshalb natürlich keinen Aufschrei! Alles bekannt.

    Shavuah Tov

    Joshua

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    In Dubai sind Israelis auch unerwuenscht.:-)

    AntwortenLöschen