Mittwoch, 16. Juni 2010

Warum Israel ständig den Hasbarah - Kampf verliert

B"H

Was Israel dringend braucht sind gute kreative Internetautoren, welche die Inhalte interessant gestalten und nicht nur, wie Regierungsstatements or Hasbarah Blogs, Fakten auflisten.

Stattdessen werden Autoren aus unterschiedlichen Ländern benötigt, welche die jeweilige Landessprache beherrschen sowie mit den Mentalitäten vertraut, aber zugleich regierungsunabhängig bleiben.

Kommentare:

  1. Shalom,

    seit der ganzen Sache und schon lange davor, schreibe ich in einem Newsporatal und verteidige Israel mit allen Mitteln. Mir wurde und wird schon vorgeworfen das ich für den Mosssad oder eben für Israel arbeite und damit mein Geld verdiene, was alles natürlich NICHT der Fall ist!!

    Ich kann aus meiner Sicht sagen das die ganzen Hasbara-Leute einfach unfähig sind mit solchen Leuten umzugehen, allein schon sprachlich und emotional.
    Hasbara dauert nunmal lange, oft Monate, da kann man nichts mit ein paar Sätzen erreichen, genau wie Du es schreibst!

    Es reicht nicht einfach Fakten hinzuschmeissen, man muss wissen was danach kommt.
    Ich habe da einen "Experten" der ist 100% auf Iranlinie, ist selbst kein Moslems sondern lehnt Israel komplett ab. Der sagt aber er habe nichts gegen Juden, nur gegen Zionisten usw usf.
    Problem ist, der Kerl ist nicht dumm und hats richtig drauf.

    Da muss man richtig lange schreiben und sich mit allem Möglichen auseinandersetzen.

    Ich schreibe auch immer wieder das ich nichts für den Staat Israel arbeite.

    Gerade aktuell geht es um diesen Artieklhttp://www.turkishpress.de/2010/06/16/weisses-haus-steht-wegen-21-sekunden-unter-druck/id2235
    Den hat jemand in dem Newsportal veröffentlich.

    Über das was in dem Portal abgeht könnte ich einen eigenen blog schreiben, von Antisemitismus über Volksverhetzung usw.

    Einfach gesagt, Israel braucht Leute vor Ort die Hasbara machen.
    Aber immer dran denken, die Gegenseite kennt das! :)

    Joshua

    AntwortenLöschen
  2. Was Israel wirklich braucht ist nicht eine bessere Hasbarah, sondern eine Änderung der Politik (und der Regierenden).

    AntwortenLöschen
  3. B"H
    Für den deutschsprachigen Raum haben wir ja DICH!!
    שבת שלום

    AntwortenLöschen
  4. B"H

    @ Joshua

    Die israelische Hasbarah dauert definitiv zu lange, denn bis die Regierung Photos freigibt, ist Al jazeera schon bei einem ganz anderen Thema.


    @ Gernot

    Na, das kannst Du ueber jede israelische Regierung sagen.


    @ Chawa

    Ich betrachte mich keineswegs als Hasbarah und berichte genauso ueber anderweitige israel. Themen. Besonders im lokalen Bereich ! :-)

    AntwortenLöschen