Mittwoch, 27. Juli 2011

Die tiefsitzende Islamisierungsangst der Europäer

B”H

Ehrlich gesagt, geht es nicht ganz unberührt an mir vorbei, dass da hohe internationale Politiker tatsächlich planen, die freie Meinungsäusserung einzuschränken. Alles unter dem Deckmäntelchen “Man wolle potentielle Nachahmer des Anders Breivik erst gar nicht auf dumme Gedanken bringen !” Darum muss folglich die Publizierung diverser anti – islamischer Schriften abgeschafft werden. Blogger sollen ihre Klappe halten und deren Publishing Services könnten schlimmstenfalls den Hahn zudrehen. Vom radikalen Islam und seiner Freude darüber einmal abgesehen: Auf diese Weise dreht sich die sogenannte freie westliche Welt selbst allmählich den Demokratiehahn zu. Nur noch eine Meinung ist erlaubt und zwar die links – liberale. Alle Andersdenkenden sind Radikale, Nationalisten, kleine Breiviks oder gar gleich ganz Neonazis.

In Israel sind derlei Positionen fremd und Anders Breivik gehört längst nicht mehr in die Top Headlines. Dafür hat Israel zuviel um die Ohren als dass es sich jetzt auch noch mit der Einschränkung der Redefreiheit beschäftigt. Und wer, bitteschön, will ausgerechnet Israelis den Mund verbieten ?

Ulrich J. Becker verfasste einen vortrefflichen Artikel, der die Ängste Europas unter die Lupe nimmt. Was niemand so richtig auszusprechen wagt ? Hat Anders Breivik nicht mit vielem Recht, was er in seiner Deklaration schreibt ? Bezogen auf den sich im Europa ausbreitenden Islam oder besser gesagt, dem radikalen Teil des Islam. Denken nicht viele Europäer genau wie er, ohne gleich loszurennen, Leute über den Haufen zu knallen und sich Templar zu nennen ? Wie jedoch sieht es in jedem einzelnen aus ? Man schaue auf den Widerstand gegen den Bau von Moscheen. Selbst der so islamanbetende SPIEGEL veröffentlichte neulich erst eine längere Kritik an Pierre Vogel.

Europa versucht schnellstens das zu verhindern, was Breivik auf brutalste Weise auslebte. Aber nicht jeder muss gleich zum Breivik werden, wenn er keine auf dem Teppich niederknienden Moslems in seiner Straße haben will. Eine nicht zu unterschätzende Anzahl von Europäern haben die vielen Moslems in ihrem Land satt. Die Moscheen, die Kopftücher, pöbelnde muslimische Jugendliche, alles. Noch geben es nicht viele zu, aber mit dem Widerstand (wenn auch nicht a la Breivik) wird die europäische Herrschaftsstruktur in Zukunft rechnen müssen. Und daran sind bestimmt nicht wir Blogger schuld !

Kommentare:

  1. B"H


    Message vom diskreditierten BLOG GATES OF VIENNA an alle europ. Journalisten, die ihn um ein Interview baten:


    http://gatesofvienna.blogspot.com/2011/07/baron-bodissey-statement-issued-to.html

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man die Worte und Taten der europäischen Politiker genauer betrachtet, so kann man tatsächlich Zweifel an deren demokratischer Gesinnung bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. B"H

    Es sieht direkt so aus als sollen die Attentate in Norwegen zum Anlass der Ausschaltung missliebiger Kritiker dienen.

    AntwortenLöschen