Dienstag, 20. Juli 2010

Erev Tisha be'Av in Jerusalem

B"H

Photos zum Erev Tisha be'Av in Jerusalem:

http://hamantaschen.blogspot.com/2010/07/erev-tisha-beav-in-jerusalem.html


Der Marsch um die Altstadtmauer ging sehr friedlich von statten, doch wurde er zu schnell durchgezogen. Kaum Zeit zum Ausruhen, Verweilen, geschweige denn in Ruhe Photos zu machen. Dennoch ist der traditionelle Tisha be'Av Marsch ein Erlebnis, denn als Jude kann man sich Gegenden anschauen, die ansonsten alles andere als sicher sind. Ostjerusalem und den einstigen Haupteingang der zwei Jerusalemer Tempel. Am Damaskustor befindet sich unterhalb der urspruengliche römische Eingang nach Jerusalem: Dem Cardo, einem antiken Markt, welches im heutigen Jüdischen Viertel endet.

Kommentare:

  1. ich finde es ja toll, Israel mal aus deutsch-jüdischer Sichtweise zu sehen. Woher jedoch haben Sie die Informationen, der arabische Teil der Altstadt wäre Hamasgebiet. Grundsätzlich erlebe ich Jerusalem, sowohl die jüdischen, als auch die arabischen Viertel als sehr weltoffen und tolerant und auch wenn in den letzten 15 Jahren eine erhebliche Steigerung der Konflikte und Spannungen stattgefunden hat, sind doch selbst die radikalisierten Araber der Altstadt ursprünglich Fatah-Anhänger. Oder irre ich mich da?

    AntwortenLöschen
  2. B"H

    Nicht der gesamte Arabische Teil der Altstadt, sondern insbesondere die Gegend um das Damaskus Tor.

    AntwortenLöschen